Einmal Anal – immer Anal – Teil 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Einmal Anal – immer Anal – Teil 2Die Vibrationen im Darm waren einfach der Hammer. Tobi kam wie die Sau.Jetzt hieß es wieder sauber machen. Den Dildo schön aus dem Hintern rausziehen, alles kein Problem. Als nächstes die Schnur in die Hand und vorsichtig, aber bestimmt, ziehen. Ganz langsam glitt der Vibrator immer weiter in Richtung Tageslicht. Tobi fühlte jede Windung und je weiter sich der Vibrator dem Ausgang näherte, desto stärker konnte er die Vibrationen wieder wahrnehmen. eEn letzter beherzter Ruck an der Schnur und der Vibrator fiel auf den Boden und machte Lärm und eine kleine Sauerei. Schnell also die Schnur angehoben, damit der Boden verlassen wird. Küchenpapier lag bereit und erstmal die Spuren beseitigen.Tobi schaute kurz unauffällig auf den Flur – die Luft ist rein – schnappe sich die Spielzeuge und ab ins Bad zum Reinigen. Nach dem Reinigen ging er zurück in sein Zimmer und versteckte die Freudenspender an seinem üblichen geheimen Ort.Tobi setzte sich wieder vor seinen Rechner und merke, der Porno mit den beiden Mädels war noch hart im Gange. Die Mädels drücken sich gegenseitig riesige Dildos in den Arsch und spielten mit ihren geilen Titten. Tobis Schwanz wurde direkt wieder hart, aber durch seinen nicht lange zurück liegenden Orgasmus war überhaupt nicht viel zu tun. Kurz Hand anlegen vier, fünf mal die Palme gewedelt und er kam schon wieder.Das Spiel reichte ihm einige Zeit, aber durch die ganzen Pornos wollte er mehr. Wenn die Mädels sich schon so geile Sachen in den Arsch stecken können, dann muss er das als Mann ja erst recht können.Also klar, die Internetseite eines Großhändlers für Allerlei aufrufen und mal schauen was es so an Toys für ihn gibt, die auch zu seinem schmalen Geldbeutel passen. Ihm fiehlen Buttplugs auf, die mit Hilfe einer Handpumpe vergrößert werden können. Das klang schon geil. Er stellt sich vor die Vibrator tief im Arsch und den Plug dann und aufpumpen, bis er ihn nicht kocaeli escort mehr herausbekommt – GEIL!Er hatte Glück, der Inflatable Buttplug war als Vorzugsprodukt verfügbar und sollte bei einer Bestellung bis 17:00 Uhr am Folgetag geliefert werden. Es war 16:55 Uhr – na dann Vollgas. Alles schnell eingetippt und das Ding bestellt – Geschafft es soll morgen kommen.Am nächsten Tag lag schon ein Päkchen auf seinem Schreibtisch als er nach Hause kam. Puh – Es ist ein Standardpaket des Großhändlers und somit nicht zu erkennen was für ein versauter Inhalt sich darin befindet. Er schloß die Zimmertüre ab und öffnete sein Paket. Zum Vorschein kam der Plug. Die Verarbeitung war so naja, würde aber ausreichen, außerdem mehr Geld für bessere Qualität stand ihm sowieso nicht zur Verfügung.Der Rechner wurde gestartet und das Netz durchforstet für das passende Video. Vielleicht gibt es ja ein junges geiles Girl mit dicken Titten, die es sich selbst mit so einem inflatable Buttplug besorgt… – Na klar. Die blonde Maus war eine Schönheit und Tobis Schwanz fing direkt an zu Zucken, alleine die Vorfreude. Er beschloss allerdings erstmal mit Vorsicht anzufangen und nur den Buttplug zu verwenden. Im unaufgepumpten Zustand war er 10 cm zum einführen und an der dicksten Stelle ein Durchmesser von 3 cm. Es war für ihn schon eine kleine Herausforderung den Buttplug einzuführen, hatte er sich bis jetzt ja nur um die Tiefe bemüht. Mit etwas Überzeugungskraft und dem Wille es sich selbst zu beweisen setzte er sich auf den Plug und schaffte ihn rein. Beim Überwinden des größten Druchmessers wäre er beinahe schon gekommen. Doch vernahm er seinen Namen im Flur. Seine Mutter rief ihn zum Abendessen!Scheiße! Angestrengt rief er, dass es einen kleinen Moment dauern würde, es müsse das Level bei seinem Online-PC-Spiel erst bis zum nächsten Savepoint weiter spielen.Tobi hatte Puls. Scheiße. Er war so geil und kurz vor Abspritzen aber der Ruf seiner kocaeli escort bayan Mutter hatte sämtliche Lust vertrieben. Mit Kraft zu er am Schlauch des Buttplugs um ihn aus seinem Hintern zu befreien. Er musste feststellen, dass Raus genauso schwierig war wie rein und es machte ihn schon geil, aber das Teil musste raus. Als endlich der große Durchmesser den Schließmuskel überwunden hatte musste er kurz aufstöhen, so anstrengend war es. An seiner Penisspitze war ein großer Lusttropfen. Das war schon ziemlich geil.Ein Blick auf die Uhr – schon fünf Minuten seit seine Mutter ihn rief – die wird gleich ungeduldig und am Ende kommt sie noch in sein Zimmer um ihn anzutreiben. Tobi beeilte sich als schnell alles zu verstecken und sich wieder anzuziehen. Die gröbsten Spuren wurden beseitig, auf dem Rechner schnell die Windows-Taste und “L” gedrückt – Zack der Rechner ist Ausgeloggt. Jetzt merkt niemand wo er sich im Netz rumtreibt.Er schließt seine Zimmertüre wieder auf und geht zum Essen.Das Essen wahr sehr lecker und seine Eltern nur etwas genervt, dass er wiedermal so lange gezockt hatte. Er soll doch einfach speichern und zum Essen kommen. Tobi nickte alles ab, denn seinen Eltern wiedermal zu erklären, dass er beim Online-Zocken nicht einfach überall und zu jeder Zeit speichern kann, hatte er keine Lust.Aber Tobi stellte sich eine neue Regel auf. Es wird nicht mehr gewichst vor dem Abendessen, viel zu gefährlich.Tobi kam wieder auf sein Zimmer und musste feststellen, dass es in seinem Zimmer schon sehr verdächtig Roch nach Sex. Also das Deo zur Hand und erstmal ein zwei Sprühstöße in die Luft – besser.Er tippte sein Passwort ein und die Blonde mit dem Buttplug strahlte ihn an. Augenblicklich stand sein Penis wieder wie eine eins. Die Blonde stecke sich den Plug in den Arsch, pumpe ein paar Mal und zog den Plug aufgepumpt raus. Dann ließ sie die Luft ab und führten den Plug wieder ein und Pumpe. – Genau das izmit escort wollte Tobi auch.Plug hervorgeholt und schnell drauf gesetzt. Nach etwas überzeugungsarbeit fand er den Weg zum Ziel. Er pumpe ein Mal und was war das doch für ein geiles Gefühl. Er hätte es nie gedacht, wie geil das doch ist. An der Schwanzspitze sammelte sich schon wieder ein Lusttropfen, er war so drauf.Er dachte sich, ich geh aufs Ganze, einmal gepumpt hatte er schon und da alle guten Dinge 3 sind, pumpte er noch zweimal. Er fühlte sich, als würde ihm der Arsch zerreißen und als müsste er sofort auf die Toilette. Er wichste immer schneller seinen Schwanz und zog mit Kraft an dem Schlauch, wollte es ja dem Blondi gleich tun. Mit einem Plopp schnellte der Plug aus seinem Arsch und Tobi wurde es kurz schwarz vor den Augen so geil war das. Schnell die Luft wieder abgelassen und den Plug zurück ins Loch. Der Plug wollte aber nicht drin bleiben, also schnell drei Mal gepumpt, damit das Teil in seinem Arsch bleibt. Die nächste Übung, auch von Blondi abgeschaut, den Plug selbst rauspressen ohne Zuhilfenahme der Hände. Das war auch so geil. Er dachte er würde jeden Moment zerreißen doch dann schaffte er es. Er presste weiter, obwohl der Plug schon draußen war, was ein geiles Gefühl, nahm den glitschigen Plug zu hand und drückte ihn, obwohl er noch mit dem Arsch presste, gegen seinen Arsch. Durch das dreimalige Pumpe war der Plug größer als normal, aber er schaffte es den Plug wieder reinzudrücken.Jetzt heißt es alles oder nicht. Tobi setzt sich auf seinen Stuhl, damit der Plug nicht aus seinem Arsch rauskommen kann und fängt an wie ein Wilder seinen Schwanz zu wichsten, hoch runter, immer schneller. Alle fünf Wichsbewegungen pumpte er einmal mit der Pumpe. Er dachte zerreißt bevor er endlich abspritzen kann, aber Fehlanzeige. Nach insgesamt 10 Pumpstößen schießt das Sperma aus seinem Penis hervor und ihm wird wieder kurz schwarz vor den Augen. Er ergreift noch schnell das Ablassventil und drück darauf. Der Plug ist in Sekundenschnelle wieder klein und gleitet, trotz das er sitzt, aus seinem Arsch hervor. Tobi ist einfach nur stolz und geil.Er weiß genau, er wird weiter machen.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir yanıt yazın